Wir haben ein Grundstück gekauft!

Ab geht's aufs Land ...

Vor gut sechseinhalb Jahren habe ich mein jetziges Haus gekauft und komplett renoviert. Damals habe ich fast alles in Eigenleistung und mit der Hilfe von Familie und Freunden gemacht, was insgesamt gut eineinhalb Jahre gedauert hat. Es gefällt uns immer noch sehr gut, nur wird es uns auf Dauer zu klein hier werden. Also haben wir langsam einfach mal nach Alternativen Ausschau gehalten. Nicht explizit gesucht, sondern einfach nur ein wenig die Augen offengehalten.

Meine (baldige) Frau kommt aus einem kleinen Nachbardorf. Und genau dort haben wir mitbekommen, dass es noch freie Baugrundstücke gab. Von den noch vorhandenen sechs Grundstücken waren zwei schon reserviert und von den verbleibenden hat uns nur eines sehr gut gefallen. Also haben wir uns kurz beratschlagt und waren uns recht schnell einig: das hätten wir gerne! So haben wir das Grundstück bei der Stadt reserviert. Das konnte man sehr unkompliziert und kostenlos für drei Monate lang machen. Diese Zeit wollten wir erstmal nutzen, um zu sehen, ob und wie wir dort überhaupt ein Haus bauen könnten.

Sie wollte schon immer gerne wieder zurück in die etwas ländlichere Gegend und ihrem Elternhaus. Mir kommt es ebenfalls sehr entgegen, da ich gerne etwas ruhiger wohnen würde, als mitten in der Stadt. Und auch die Entfernung ist kein Problem. Ich muss zwar jeden Tag zur Arbeit in die Stadt fahren, aber das ist nur eine Entfernung von 10-13 km. Da kann man sich absolut nicht beschweren. Meine größte Sorge war eigentlich nur die Internetversorgung vor Ort. Ich kann ja nicht ohne! ;)

Die drei Monate, die wir das Grundstück reservieren konnten, vergingen wie im Flug. Ich dachte ja, diese Zeit reicht alle Male, um Ideen zu sammeln, sich Angebote einzuholen und Dinge zu überlegen. Pustekuchen. Die Zeit neigte sich so schnell dem Ende und wir waren bestenfalls gerade mal mitten in der Planung und Angebotsphase. Alle Bauunternehmen sind bei der aktuellen Lage ausgebucht und haben so viel zu tun. Mehrere Wochen Wartezeit, nur für ein Angebot, waren Standard. Zum Ende hin waren wir fast so weit, dass wir mit unseren Planungen durch waren. Aber eben noch nicht ganz. Es waren nur noch wenige Tage, in denen wir das Grundstück reserviert hatten. Also mussten wir uns entscheiden: das Grundstück nehmen, obwohl wir noch kein abschließendes Ergebnis hatten, oder aber das Grundstück wieder freigeben und hoffen, dass es uns keiner wegschnappt?!

Wie man aber am Titel schon erkennen konnte, haben wir zugeschlagen. Das ist allerdings schon ein paar Wochen her. Mittlerweile sind wir mit den ersten Schritten soweit durch. Am heutigen Tag haben wir den Kaufvertrag beim Notar zusammen mit der Stadt unterschrieben. Wir haben nun also ein Baugrundstück gekauft!

Aktuell noch eine schöne große und grüne Wiese, hoffen wir, dass der Baubeginn noch in diesem Jahr ist. Als nächstes steht dann der Bauantrag auf dem Plan. Ich habe vor hier weiterhin während der Bauphase über den Bau, den Fortschritt und meine technischen Spielereien zu berichten. Schauen wir mal wie gut das klappt und ob ich die Zeit dazu finde.

Share:

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur der Identifikation! Für die Profilbilder wird Gravatar verwendet und reCAPTCHA, um Spam zu vermeiden.

Kommentare 0

Es sind noch keine Kommentare für diesen Beitrag vorhanden.